WELLE 1 Neuvorstellung

WELLE 1 Neuvorstellung

Drake – Signs

  • Label: Universal / Motown

Nach der exklusiven Weltpremiere bei Louis Vuitton in Paris: Drake veröffentlicht brandneuen Track „Signs“

Sein „More Life“-Album ist immer noch in den US-Top 5 vertreten, da legt Drake schon wieder nach: Nach der exklusiven Weltpremiere bei der Pariser Fashion Week, wo sein brandneuer Track im Rahmen der S/S 18-Präsentation von Louis Vuitton erstmals zu hören war, gibt’s „Signs“ ab sofort auch bei allen Streaming- und Download-Partnern.

Inspiriert von den neuesten Louis-Vuitton-Kreationen und seinen Freundinnen Rihanna, Nicki Minaj sowie dem Model Winnie Harlow, setzt Drake auf absoluten Minimalismus und knüpft indirekt auch an den tropischen Sound seines Mega-Hits „One Dance“ an: So wurde Noah „40“ Shebibs Produktion von Billboard, Forbes & Co. schon mehrfach mit Insel- und Sommer-Metaphern umschrieben.

Erst im März hatte Drake ähnlich überraschend das Album „More Life“ veröffentlicht: Die LP, die er selbst treffend als „Playlist-Album“ bezeichnet hat, ging in den Staaten geradewegs auf die 1, in UK und Frankreich auf Platz zwei und hierzulande auf Platz 7. Darüber hinaus stellte „More Life“ postwendend neue Streaming-Rekorde bei Spotify und bei Apple Music auf, als die Stücke des Albums bei beiden Services schon nach 24h gut 150 Mio. Streams verzeichneten. Insgesamt verzeichnete das neue Album die erfolgreichste Streaming-Woche überhaupt seit dem Mai 2016 – als er selbst mit „VIEWS“ die letzte Bestmarke gesetzt hatte. Und weil’s seine siebte Erstplatzierung in Folge in den Billboard-200 war, teilt sich der Kanadier nun mit Kanye und Eminem Platz 2 der meisten US-#1-Alben im Rap-Bereich, denn nur Jay-Z hat noch häufiger die Albumcharts dominiert.

Seit der Veröffentlichung seines Debütalbums „Thank Me Later“ im Jahr 2010 hat Drake allein in den USA über 5 Millionen Alben verkauft und war permanent in den internationalen Singlecharts vertreten. Erst kürzlich verkündete das Forbes Magazine, dass Drake der erste Künstler ist, der 10 Milliarden Streams auf Spotify erreicht hat. Auf den bereits erwähnten Hit „One Dance“ vom Vorgänger-Album „VIEWS“ entfallen davon allein 1,5 Milliarden; die Single stürmte hierzulande Platz 1 der Offiziellen Deutschen Singlecharts und wurde mit Platin ausgezeichnet.

„VIEWS“ war 2016 das meistgestreamte Album des Jahres mit über 3 Milliarden Streams. Für die Single „Hotline Bling“ erhielt Drake im Februar zwei Grammy Awards. Alle vier seiner Vorgängeralben („Thank Me Later“, „Nothing Was The Same“, „Take Care“, „VIEWS“) hatten bereits in den USA und Kanada Platz 1 belegt.

Video gibt es leider noch keines, wird aber wie immer zeinah nachgereicht.