WELLE 1 Neuvorstellung

WELLE 1 Neuvorstellung

Katy Perry ft. Migos – Bon Appétit

  • Label: Univerasl / Capitol

Ein Rezept für einen „Cherry Pie“ genügt bei Ms. Perry, um kulinarisch inspirierte Spekulationen über neues Material zum größten Twitter-Thema werden zu lassen. Jetzt ist der Tisch gedeckt: Die neue Single „Bon Appétit“ gibt’s ab heute! Mit ihr am Dinner-Table: Migos!

Die tanzbar-eingängigen Ketten ihres #1-Airplay-Hits „Chained To The Rhythm“ haben die Frequenzen und Online-Kanäle noch immer fest im Griff, da zeigt Katy Perry schon die nächste Facette ihres kommenden Albums: „Bon Appétit“ heißt der genauso ansteckende brandneue Track der US-Pop-Queen, den sie zusammen mit Migos („Bad And Boujee“), dem ultimativen Hip-Hop-Trio der Stunde, aufgenommen hat. Angekündigt von Menü-Empfehlungen, die ihre gewaltige Twitter-Fanbase direkt neugierig und vor allem hungrig gemacht hat, ist „Bon Appétit“ bei allen Streaming- und Download-Partnern verfügbar.

Über rollenden, verwickelten Beats und laserhaften Synthesizern breitet die verführerische Katy ihr klangliches Menü aus: „You got those hungry eyes“, singt sie über der zwischen Dance-Build-ups und Kristall-Pop oszillierenden Produktion, die nicht nur die angesprochenen Sweet-Tooth-Schleckermäulchen einwickeln und hungrig machen wird: „Eat with your hands – fine – I’m on the menu“ – und schon ist klar, dass auf „wine and dine“ noch ein anderes Vernaschen folgen soll… Wenn dann in der zweiten Hälfte die Südstaaten-Überflieger Migos ihren knappen Adlib-Style auspacken, ist das klangliche Büffet perfekt – „Bon Appétit“! Geschrieben hat Katy Perry den neuen Track zusammen mit Migos, Max Martin, Shellback, Oscar Holter und Ferras Alquaisi.

Mit über 3 Millionen Streams am ersten Tag sowie den meisten Spotify-Streams am Tag der Veröffentlichung (für eine weibliche Künstlerin) in der Geschichte der Plattform, hatte „Chained To The Rhythm“ der US-Amerikanerin zuletzt einen weiteren Rekord beschert. Nach nur einer Woche verzeichnete die Single, die zugleich als erster offizieller Vorbote ihres kommenden Studioalbums fungierte, mehr als 20 Millionen Streams. Der retrofuturistische Clip zu ihrer vertonten Kritik an Gleichschaltung verzeichnet inzwischen allein bei YouTube knapp 200 Millionen Views; insgesamt liegt die Zahl der Streams und Views schon über einer halben Milliarde. Hierzulande ein #1-Hit in den Airplay-Charts, entpuppte sich „Chained To The Rhythm“ in UK sogar als größter Radiosong der letzten 12 Monate.

Mit ihrem letzten Album „PRISM“ inklusive Hitsingles wie „Roar“ und „Dark Horse“ (über 1 Milliarde Aufrufe bei VEVO) ging Katy Perry auf Welttournee, in deren Rahmen sie auf 5 Kontinenten insgesamt 2 Millionen Fans glücklich gemacht hat. Das Album verkaufte sich weltweit über 12,5 Millionen Mal und stieg in 100 Ländern auf Platz 1 der iTunes-Charts ein. Gleich zwei Digital Diamond Awards (für je mehr als 10 Mio. Verkäufe) gewann sie für die Singles „Firework“ und „Dark Horse“ – was vor ihr noch keiner Künstlerin gelungen war. Insgesamt hat Katy Perry seit ihrem Debüt im Jahre 2008 weltweit über 40 Millionen Alben und mehr als 125 Millionen Singles verkauft; die Zahl der Streams liegt inzwischen über 18 Milliarden (!). Auf Twitter hat sie seit geraumer Zeit die meisten Follower (aktuell 97,3 Mio.), und ihre Super-Bowl-Performance war die meistgesehene Halbzeit-Show in der Geschichte des Spektakels.

Ihre Vokalgäste Migos aus Atlanta haben im Januar sensationell mit ihrem aktuellen „Culture“-Album die Spitze der US-Charts erobert: Streams verzeichnete die LP in der ersten Woche sogar mehr als die aktuellen Hit-Alben von Justin Bieber oder Beyoncé. Dass auch 100% zeitgenössischer Südstaaten-Hip-Hop zu den Facetten ihres kommenden Albums zählt, zeigt Katy Perry mit diesem unwiderstehlichen Album-Appetizer: „Bon Appétit“!

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9NSDlpbGZBWkhPcyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L3A+