WELLE 1 Neuvorstellung

WELLE 1 Neuvorstellung

Martin Garrix feat. Dean Lewis – Used To Love

  • Label: Sony / Epic

Martin Garrix & Dean Lewis veröffentlichen den atemberaubenden Track “Used To Love”

Martin Garrix ist zurück mit der neuen Single “Used To Love”. Der Track featured die Vocals des australischen Superstars Dean Lewis und markiert eine weitere vielversprechende Zusammenarbeit in Garrix’ Katalog. Geschrieben wurde der Track letzten Sommer in Amsterdam bei einer gemeinsamen Session.

“Es war unglaublich, gemeinsam dieses Lied zu schreiben”, sagt Garrix. „Dean ist so ein guter Freund und ein aufregendes Talent. Er schreibt sehr persönliche Texte und sein Musikstil ist zeitlos.“

Lewis’ Erfolg in seiner Heimat Australien zaehlt mitunter über 2,5 Milliarden Streams, einem #1 Debütalbum 4 ARIA-Nominierungen & #1 der iTunes Singer/Songwriter Charts.

„Seit Beginn meiner Karriere haben sich Kooperationen nie so angefühlt, wie ich es mir vorgestellt habe. Als Songschreiber, der auch singt, fühlte sich das gesamte Konzept einfach immer fremd an – bis ich Martin getroffen habe. Wir verbrachten ungefähr eine Woche zusammen hinter verschlossenen Türen in Amsterdam, um an einem Song zu arbeiten, der möglicherweise von jemand anderem gesungen wird. Aber als der Track Gestalt annahm, hörte er sich nach mir an und zugleich sehr nach Martin an. Mit diesem Track ist eine echte Zusammenarbeit & Freundschaft entstanden,”

About Martin Garrix:
Martin Garrix ist sowohl in Pop- als auch in elektronischen Kreisen zu einem globalen Star aufgestiegen. Das niederlaendische Talent der Tanzmusik hat Festivals auf der ganzen Welt gespielt, ein Label gegründet, andere Künstler betreut und dreimal den ersten Platz in den Top 100 von DJ Mag gewonnen. Seine Leidenschaft, sein Ehrgeiz, sein Antrieb und seine Reife sind weltweit unerreicht. Die Veröffentlichung von „Animals“ im Juni 2013 war ein voller Erfolg und ein Meilenstein für die Musikindustrie. Mit Platz 1 in Großbritannien und vielen anderen Regionen bewies er, dass ein harter Dancefloor-Track Pop-Status und letztendlich über eine Milliarde Streams auf mehreren Plattformen erreichen kann. Weitere Breakout-Hits waren “In The Name Of Love” mit Bebe Rexha, dem hochgelobten “Scared To Be Lonely”. mit Dua Lipa, “There For You” mit Troye Sivan, “Ocean” mit Khalid und “Summer Days” mit Macklemore und Patrick Stump von Fall Out Boy. Daneben wurde Garrix mit zwei MTV EMAs ausgezeichnet, erhielt die Auszeichnung “Man of Today” der British GQ, war zweimal in der “30 Under 30” -Liste von Forbes sowie dreimal in der “21 Under 21” -Liste von Billboard. Mit STMPD RCRDS, das mittlerweile fest etabliert ist, kann er genau das tun, was er am meisten liebt: Musik machen.

Über Dean Lewis:
Lewis ‘Debütalbum A Place We Knew brachte Hit-Singles wie Be Alright, Waves, Stay Awake und 7 Minutes hervor. Das Album debütierte auf Platz 1 in Australien, auf Platz 18 der Billboard Top 200 in den USA sowie auf Platz 5 der Billboard Pop Album- und iTunes Singer / Songwriter-Album-Charts. In der ganzen Welt erreichte das Album die Top 10 in Neuseeland (# 7), die Top 20 in der Schweiz (# 11), Kanada (# 15) und Irland (# 20) und die Top 30 in Norwegen (# 25), Belgien (# 30), Niederlande (# 21) und Top 40 in Deutschland (# 32), Schweden (# 37) und Großbritannien (# 37).
Die Single “Be Alright” erreichte 8 x Platin in Australien, 2 x Platin in den USA, Platin + in 17 anderen Ländern und verbrachte 5 Wochen auf Platz 1 der ARIA-Single-Charts und 8 Wochen auf Platz 1 der TMN Hottest 100-Radio-Charts. “Waves” erreichte in Australien 6-fach Platin und in den USA Gold-Status. “7 Minutes” ist in Australien 2-fach Platin.
Bis heute zaehlt Dean Lewis weltweit 2,5 Milliarden Streams und hat in den letzten 12 Monaten über 200 Shows gespielt, zusammen mit Auftritten auf den Hauptbühnenfestivals in Lollapalooza, Reeperbahn und Splendor in the Grass, dem AFL Grand Final und dem Australian Open Tennis. Dean trat bei Ellen, Jimmy Kimmel und Good Morning America auf und war der erste Künstler, der live bei The Project Australia auftrat.
Dean ist für das Album des Jahres bei den ARIA Awards 2019 nominiert, zusammen mit drei weiteren Nominierungen für den besten männlichen Künstler, die beste Pop-Veröffentlichung und den Song des Jahres für „7 Minuten“.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9MRWg5RjY3WjVuOCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=