WELLE 1 Neuvorstellung

WELLE 1 Neuvorstellung

Sigala feat. Ella Henderson – We Got Love

  • Label: Sony / Ministry of Sound

SIGALA & ELLA HENDERSON
“WE GOT LOVE”
VÖ-DATUM: 1. NOVEMBER
ERSTER TEIL DER WELTTOUR IST ANGEKÜNDIGT

– 7 UK Top 10 Singles
– Britische Nominierung für die beste Single für ‘Lullaby’.
– 7 globale Platin-Singles
– 9 globale Gold Singles
– 6 Mio. UK-Umsatz
– 10 Millionen Euro weltweiter Umsatz
– 2 Milliarden Audio-Streams
– 1 Milliarde Videoaufrufe

Der vom BRIT nominierte britische DJ, Produzent und Künstler Sigala veröffentlicht am 1. November seine brandneue Single “We Got Love” gemeinsam mit Ella Henderson.
Die Nachfolger-Single der diesjährigen Sommer-Hit-Single “Wish You Well” – Sigalas siebter Top-10-Single und neunter globaler Gold-Single – „We Got Love” ist eine weitere Hymne, bei der sich Sigalas markante hypnotische Beats mit Ellas Gesang vermischen.
Apropos “We Got Love”, Sigala kommentiert: “Es hat wirklich gut zusammen funktioniert, es war eine meiner lustigsten Sessions des Jahres. Der Track handelt davon, den Druck des Lebens loszulassen und im Moment präsent zu sein, sowie alle Formen der Liebe um uns herum wertzuschätzen.”
Ella Henderson sagt: “Es ist schön, etwas Glückliches und Positives zu singen, und genau das ist Sigalas Musik auch für mich. Ich bin wirklich froh, ein Teil dieser Platte zu sein!”
Nachdem Sigala im Sommer Festivals in ganz Großbritannien und Europa gespielt hat, darunter ‚Big Weekend‘ von Radio 1, das SW4-Festival und das Sziget Festival, hat er kürzlich eine Sektion “Weltkarte” auf seiner Website eingerichtet, in der seine Fans einen Punkt auf der Welt mit einer Stecknadel markieren können, an dem sie Sigala auf seiner nächsten Welttournee spielen hören möchten.
Fans können nun seine Website unter www.sigalamusic.com/worldmap besuchen, um ihren Lieblingsstandort auf der Karte zu markieren, an dem Sigala für sie spielen soll. Die ersten Termine für seine Welttournee wurden kürzlich in ganz Großbritannien und Europa bekannt gegeben – die bisher angekündigten Shows sind:
Sonntag, 9. Februar – Barrowland Festsaal Glasgow
Montag, 10. Februar – Barrowland Festsaal Glasgow
Mittwoch, 12. Februar – Olympia Theater, Dublin
Donnerstag, 13. Februar – Rampenlicht, Belfast
Samstag, 15. Februar – Manchester Academy, Manchester
Sonntag 16. Februar – O2 Akademie, Newcastle
Montag, 17. Februar – O2 Akademie, Newcastle
Mittwoch, 19. Februar – UEA, Norwich
Donnerstag, 20. Februar – The Roundhouse, London
Freitag, 21. Februar – Die Große Halle, Cardiff
Samstag, 22. Februar – Rock City, Nottingham
Mittwoch 4. März – Club Volta, Köln, Deutschland
Donnerstag 5. März – Backstage Halle, München, Deutschland
Freitag, 6. März – Circolo Magnolia, Mailand, Italien
Donnerstag, 12. März – Melkweg (Old Hall), Amsterdam, Niederlande
Freitag, 13. März – Petit Bain, Paris, Frankreich
Donnerstag, 19. März – Exil, Zürich, Schweiz
Freitag, 20. März – Grelle Forelle, Wien, Österreich
Samstag, 21. März – Akvárium Klub Budapest, Ungarn
Donnerstag 26. März – NIEBO, Warschau, Polen
Freitag, 27. März – RT Torax Arena, Ostrava, Tschechien
Samstag, 28. März – Versuz, Hasselt, Belgien

Der Startschuss für die ‘World Map’ fiel zeitlich mit der zweiten Ausgabe seiner ausverkauften Clubshow ‘Sigalaland’ im Ministry of Sound am 19. Oktober zusammen, während die neue Single den Schlagzeilen in Nordamerika im nächsten Monat vorangeht. Sigala wird wie folgt auftreten:
Freitag, 22. November – DJ Show, Echostage, Washington DC
Samstag, 23. November – DJ Show, Big Night Live, Boston MA
Freitag, 29. November – DJ Show, Festzelt Dayclub, Las Vegas
Samstag, 30. November – DJ Show, GILT, Orlando

Ella Henderson, die 2014 im Alter von nur 18 Jahren auf die Bühne kam, erzielte mit ihrer Debüt-Single “Ghost” weltweiten Erfolg und wurde 2014 die meistverkaufte Debüt-Single aller britischen Künstler. Im selben Jahr erschien Ellas Debütalbum, ‘Chapter One’, welches Platin erhielt. Sie ist damit eine von nur drei britischen Künstlern, die 2014 Platin verliehen bekamen. Im Jahr 2015 gewann sie zwei renommierte BRIT Award Nominierungen für “Best British Female” und “Best British Single” und hat mit einigen der größten Namen der Musikbranche zusammengearbeitet, dabei entstanden Hits mit Superstar DJs Kygo und Sigma. Sie tourte auch mit Take That, James Arthur und Rudimental, von denen letztere sie zu einem neuen Plattenvertrag mit ihrem Label Major Toms/Asylum verpflichteten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9DTEpqemxSZktETSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=