WELLE 1 Neuvorstellung

WELLE 1 Neuvorstellung

Tove Lo – Lady Wood

  • Label: Universal / Island

An ihren ersten großen Liebeskummer kann sich Tove Lo noch lebhaft erinnern. Der Typ, der ihr das Herz brach, hieß Erik und war umwerfend. „Ich war auf der Stelle in ihn verliebt“, erzählt sie. Doch wie wir aus Songs wie „Habits (Stay High)“ wissen, ist es mit der Liebe kompliziert. Statt ihre Gefühle zu erwidern, interessierte sich Erik für ihre Freundin, und Tove war am Boden zerstört. „Ich habe ewig geweint damals“, erinnert sie sich lachend. „Damals“ war sie acht Jahre alt.
Und bis heute sind die Höhen und Tiefen der Liebe das Spezialgebiet der gebürtigen Stockholmerin. Ihr zweites Album Lady Wood, das am 28. Oktober erscheint, ist eine Expeditionsreise durch die verästelten Ströme von Sex und Liebe. Und das unter einem ironisch-anrüchigem Titel – „Wood“ bedeutet soviel wie „Ständer“ –, der Tove Los Ruf als „traurigstes Mädchen in ganz Schweden“ Lügen straft. Wahr ist jedoch, dass sich Tove Lo gern mit der dunklen Seite des Lebens beschäftigt. Die Inspiration zu „Cool Girl“, der ersten Single des Albums Lady Wood, lieferte der düstere Psychothriller Gone Girl. Der Song beschreibt, wie
hohl und widersprüchlich es für junge Frauen ist, sich dem gängigen Weiblichkeitsideal des coolen, stets locker-entspannten „Girls“ anzupassen, um für Männer attraktiv zu sein. „Wenn man etwas Neues schafft, versucht man immer, die eigene Komfortzone hinter sich zu lassen”, erklärt Tove Lo, die ihre Songs und Texte selbst schreibt. „Es ist in Ordnung, wütend oder niedergeschlagen zu sein. Man kommt da auch selbst wieder raus. Wir sollten nicht so große Angst vor unseren Gefühlen haben.“

Lady Wood stellt eine Weiterentwicklung gegenüber dem Vorgängeralbum dar: innerlich zerrissener, nuancierter und feministischer. „Es gibt keine weibliche Entsprechung für den Ausdruck ‚einen Ständer kriegen‘“, erklärt sie in Bezug auf den Namen ihres zweiten Albums, dessen titelgebender Track gängige Moralvorstellungen subtil zurückweist. „Ich finde den Begriff sehr ausdrucksvoll und witzig.“ In der Welt von Tove Lo sind Humor und Herzschmerz wesentliche Bestandteile des Lebens. „‘Lady Wood‘ ist eine sehr treffende Beschreibung für das Album, denn es steckt voller Songs, in denen es um Leidenschaft und Anziehungskraft geht – dieser intensive Moment direkt vor dem ersten Kuss, der ein echtes High ist.“
Die Aufnahmen zu Lady Wood machte Tove in den ersten drei Monaten des Jahres 2016. Sie fing in Schweden mit der Arbeit an dem neuen Album an und ging dann nach L.A. Dabei weitete sie ihr stimmliches Repertoire vom reinen Pop über R&B bis hin zu Soul aus. Den krönenden Abschluss bildete eine Session mit dem Rapper Wiz Khalifa, den sie persönlich gebeten hatte, bei „Influence“ mitzuwirken. Der Song, der um eine starke Bassline herum aufgebaut ist, behandelt ein Thema, mit dem sich Tove gut auskennt: veränderte Bewusstseinszustände als zweischneidiges Schwert. In dem Track geht es um Momente, „in denen man aus Versehen zu viel sagt und das später bereut“, erklärt sie. „Doch es geht vor allem um den Moment, in dem man das alles fühlt und sich denkt, wow, das ist ja der Wahnsinn! Ich liebe die ganze Welt!“ Khalifa, der bei seinen Reimen völlige Gestaltungsfreiheit hatte, nahm seine Schnellfeuer-Verse, die einen starken Kontrast zum atmosphärischen Nebelschleier des Songs bilden, in einem einzigen Take auf. „Wir hingen im Studio ab und haben aus einer Apfel-Bong geraucht“, so Tove. „Ich war noch nie in meinem Leben so high.“
Als Künstlerin ist Tove Lo ebenso unerschrocken wie unzensiert und stolz darauf, die Verhaltensregeln für Pop-Starlets neu zu schreiben. „Man soll für alle sprechen. Man soll nicht fluchen. Man soll auf keinen Fall irgendetwas tun, dass jemanden zu stark provozieren könnte“, lacht sie. „Das regt mich total auf, und ich mache es dann erst recht.“

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9Yc0ZuZUNFeHJDUSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L3A+
Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9WVmM3ZV9GaXphUSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L3A+
Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9FRndJc3J6RHFNSSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L3A+